Handmasken

In der kalten Jahreszeit ist unsere Haut oftmals gereizt und trocken. Wir finden uns täglich mehrere Male vor dem Spiegel ein, um unsere Gesichtshaut mit pflegender Creme zu helfen. Doch was wir dabei vergessen ist, dass unsere Hände auch der Pflege bedürfen. Teure Handcremes helfen zwar, aber das nicht unbedingt sofort. Oft ist nur nach mehrtägigen cremen eine Besserung zu spüren. Hier kann man aber auf ein altbewährtes Mittel zurückgreifen. Die Maske. Denn was bei unserem Gesicht wahre Wunder bewirkt, kann für die Hände nur genauso gut sein.

Handmasken werden als intensive Soforthilfe und Pflege eingesetzt. Richtig angewendet, verhelfen sie zu streichelzarter Haut und schon bald gehören rissige, spröde Stellen der Vergangenheit an.